Richtlinien für Ärzte

Den Artikel als PDF

1. Einleitung

Ärzte haben das zu absolvieren, was sie mit der Vertragsunterschrift beim Weiterbildungsinstitut eingekauft haben. Das erhalten sie nach Abschluss auch bestätigt.

2. Supervision

Die Supervision ist in den jeweiligen lokalen Gruppen zu absolvieren. Im alten Curriculum dürfen Psychologen in Gruppen von höchstens 6 Teilnehmern eingeteilt sein. Deswegen ist es nicht möglich, bei Gruppen, in denen Psychologen und Ärzte sind, über diese Gruppengrösse hinaus zu gehen. Reine Ärztegruppen dürfen mehr als 6 Teilnehmer haben. Im neuen Curriculum dürfen Psychologen und Ärzte mehr als 6 Teilnehmer je Supervisionsgruppe haben.

3. Selbsterfahrung

Das Institut macht den Ärzten keine Vorgabe über die Selbsterfahrung und bestätigt dazu im Abschlusszertifikat auch nichts. Das gleiche gilt für zusätzliche Supervisionen ausserhalb des vom Institut gemachten Angebotes.

4. Fallarbeiten

Ärzte haben 2 Fallarbeiten abzuliefern, jeweils am Ende des zweiten und des vierten Kursjahres.


Titel Richtlinien für Ärzte

Dateigröße 153.48 KB

Datum 18.05.2014

>> Details

Beschreibung

Abweichende Richtlinien für Ärzte bei der Weiterbildung

 

logo basel

logo bern
logo zuerich
Aktuelle Seite: Home Kursbeschreibung Allg. Richtlinien Abweichungen für Ärzte